Die Kursbuchstrecke 390 verbindet die Kreisfreie Stadt Oldenburg (OLDB) und Leer (Ostfriesland) miteinander. Sie ist 55km lang, eingleisig und elektrifiziert. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 km/h.

Eröffnet wurde sie im Jahr 1869, elektrifiziert 1992. Seit 2002 verkehrt der RegionalExpress zwischen Norddeich und Hannover und seit 2013 in zwei Stunden-Takr, 2010 kam die Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen zwischen Oldenburg und Bad Zwischenahn dazu und seit 2013 fahren die Züge der Linie IC56 im zwei Stunden-Takt und zum Nahverkehrstarif. Das bedeutet, dass man die InterCity auch mit den Fahrkarten des VBN (Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen) nutzen kann. Der IC wird durch das Land Niedersachsen (genauer durch die LNVG) beauftragt (bzw. die Bahn wird für die entgangenen Einnahmen entschädigt) zwischen Bremen und Emden zu fahren. Dies soll günstiger sein als einen eigenen RegionalExpress.

Bahnstrecke Oldenburg - Leer
Bahnstrecke Oldenburg - Leer

An der Strecke liegen die Bahnhöfe Oldenburg Hbf, Bad Zwischenahn, Westerstede-Ocholt, Augustfehn und Leer, sowie der Haltepunkt Oldenburg-Wechloy.

Auf der Strecken fahren folgende Personenzüge:

  • IC56: Norddeich Mole – Leipzig (alle zwei Stunden)
  • RE1: Norddeich Mole – Hannover (alle zwei Stunden)
  • RS3: Bad Zwischenahn – Bremen (Stündlich)

Sowie diverse Züge mit Neuwagen von und nach Emden und ein Zug mit Schiebewandwagen nach Ochholt. Gelegentlich sind weitere einzelne Güterzüge auf der Strecke unterwegs.